1938

Im Jahre 1938 wurde unser Verein von den Herren Erich Jäger, Hugo Maier und Albert Maier unter dem Namen „Handharmonika-Spielring Botnang“ gegründet. Erster Vorstand war Hugo Maier, die musikalische Leitung hatte Eugen Vogel. Übungsabende fanden damals in der Gaststätte „Post“, später in der Gaststätte „Hirsch“ statt. Zu dieser Zeit zählte der Verein ca. 15 aktive Mitglieder.

1939 - 1945

Bei Kriegsanfang wurden viele Stammspieler eingezogen. Trotzdem spielte man unter der musikalischen Leitung von Herrn Schweizer weiter. Nach dessen Einberufung übernahm Albert Maier die Führung des Vereins.

1945 - 1948

Da die Besatzungsmacht nach Kriegsende nur einen Verein zuließ, schlossen wir uns der SKG Botnang unter dem Namen „1.HHC Botnang“ an. Musikalischer Leiter war Erich Bader. Nachdem sich die politische Lage wieder gebessert hatte, trennte sich der Verein im Jahre 1948 von der SKG Botnang und wurde unter dem Namen „Harmonikafreunde Botnang“ wieder selbstständig.

1952

In den darauf folgenden Jahren, nach ständigem Auf und Ab, standen Hugo Böhm, Rolf Schilling und Kurt Schermer als Vorstände, Erich Bader und Erich Dietz als musikalische Leiter dem Verein zur Verfügung. Wegen einer schweren Krankheit musste Erich Dietz im Jahre 1952 ausscheiden. Dessen Amt übernahm Fritz Vogel. Bis zum heutigen Tag steht er unserem Verein als musikalischer Leiter zur Verfügung. Fritz Vogel kann heute auf die längste aktive Vereinszugehörigkeit zurückblicken.

1962

Mit der Zeit wuchs die Zahl der Mietglieder und gleichzeitig auch die Ansprüche an das musikalische Repertoire. Ab 1962 übten wir mit dem Vorstand Roland Hamm im Clemenssaal der Katholischen Kirche.

1963

1963 feiert unser Verein sein 25jähriges Jubiläum im Vereinsheim des SKG Botnang „Himmelreich“

1965

1965 übernahm dann Bruno Schurr die Geschicke des Vereins. In dieser Zeit spielten wir im sehr beengten Werkraum der Franz-Schubert-Schule.

1966 - 1976

Anschließend folgte eine wechselhafte Periode: Übungsabende im Musiksaal des Bürgerhauses – Renovierung desselben – daher Umzug in die Kirchhaldenschule ins „Klassenzimmer“. Durch den Einbau eines Schlagzeuges war das Orchester in der Lage, größere Ansprüche zu befriedigen. 1971 stieß Wolfgang Scheffel mit seiner Solo-Gitarre zum Verein und verstärkte somit die „Rhythmusgruppe“, Von 1972 bis 1975 war er Vorstand. In dieser Zeit kamen Bass-Gitarre und Verstärkeranlage hinzu. Nun war dem Orchester die Möglichkeit gegeben, auch gefragte Musikstücke zu interpretieren.

1977

Durch starken Zuspruch der Jugend sahen wir uns in der Lage, im Herbst 1977 ein Vororchester (Jugendorchester) zu gründen. Dieses dient zur Ausbildung und späteren Übernahme von Jugendspieler in das erste Orchester.

1978

Im Jahre 1978 feiert unser Verein die „Harmonikafreunde Botnang“ mit einem bunten Abend (26. August) in der Turn- und Versammlungshalle Botnang sein 40jähriges Bestehen.

1981

Seit 1981 tragen wir den Namen „Harmonikafreunde Botnang e.V.“

1988

Im Jahre 1988 feiert unser Verein die „Harmonikafreunde Botnang e.V.“ mit einer großen Jubiläumsveranstaltung (15. Oktober) in der Turn- und Versammlungshalle Botnang sein 50jähriges Bestehen.

1989 - 2006

Mit unserem ersten Orchester spielen wir auf Veranstaltungen wie dem Botnanger Straßenfest, auch arbeitet der Verein in der Arbeitsgemeinschaft Botnanger Vereine (ARGE) mit. Seinen familiären Charakter unterstreicht der Verein immer wieder durch Unternehmungen wie Ausflüge, Faschingsveranstaltungen, Seminare und der Gezielten Jugendbetreuung.

 

Die Vorstände des Vereins von der Gründung bis Heute

  1. Hugo Maier
  2. Albert Maier
  3. Hugo Böhm
  4. Rolf Schilling
  5. Kurt Schermer
  6. Roland Hamm
  7. Bruno Schurr
  8. Wolfgang Scheffel
  9. Roland Kübler
  10. Thomas Barth
  11. Claus Vogel